Mein Vortrag von der SMX-München 2011: SEO Tools

Auf der diesjährigen SMX hatte ich wieder die Freude und Ehre sowohl als Fachbeirat im Vorfeld unterstützend tätig zu sein als auch bei diversen Podiumsdiskussionen teilzunehmen. Mehr zur SMX 2011 werde ich auch in meinem Blog Inhous-SEO.de schreiben.

Hier werde ich auf die Session Das Top-Tool Kit: Lieblings-Tools der Suchprofis eingehen. Ziel der Session war es, dem Auditorium Einblicke in die Werkzeugkiste bekannter  deutscher SEOs zu geben. Moderiert wurde das Panel von Uwe Tippmann, der mit dem SEO-Diver zu den Toolanbietern gehört.

Mit mir auf dem Panel waren Oliver Zenglein (Windeln.de), Sasa Ebach (VIPEX), Marcus Tandler (Tandler.Doerje.Partner), Evert Veldhuijzen (Verowox) und Julian Dziki (Seokratie). Somit war das Panel extrem dicht und gut besetzt. Und auch die Vorgestellten Tools der Kollegen, egal ob Eigenentwicklung oder Tools vom Markt, waren sehr aufschlussreich.  Vor allem die Art wie die Tools in die jeweiligen Arbeitsprozesse integriert werden, war hoch interessant. Ich für meinen Teil habe zumindest einige Anregungen für die Weiterentwicklung unserer Toollandschaft bekommen aber auch Ideen zur internen Prozessoptimierung.

Kommen wir zu meiner SEO-Tool-Präsentation. Als Inhouse-SEO verfügen wir natürlich über alle geschäftsrelevanten Daten, weshalb ich meine SEO-Ziele auch immer auf die Konversion ausrichten kann. Ich bin also nicht auf Hilfsgrößen wie Rankings etc. angewiesen, die SEO-Agenturen oft verwenden müssen (BTW: Wenn Sie Ihrer SEO-Agentur vertrauen, sollten Sie dringend über die definierten Ziele sprechen. Konversion, Umsatz und Finanzdaten werden nur ungerne an Dritte weitergegeben. SEO wird aber wesentlich effizienter, wenn man nicht Hilfsgrößen wie das Ranking zur Zielgröße erklären muss).

seo-prozess

Demzufolge ist die eigene Webanalyse für einen Inhouse-SEO das zentrale SEO-Tool. Wir arbeiten hier mit AT-Internet zusammen und haben einige SEO-Reports definiert. Leider waren sieben Minuten etwas kurz, weshalb ich nur einige wenige Reports zeigen konnte. Der wichtigste Report ist aber der SEO-Konversionreport. Er zeigt uns, welche Suchanfragen konvertieren und welcher Umsatz sich darauf ergibt. Mithilfe dieses Reports kann man die wirklich werthaltigen Suchanfragen identifizieren für die man gezielt SEO betreiben will. Aber auch Trendprodukte lassen sich so für Ad-hoc SEO-Maßnahmen identifizieren. Wir prüfen diesen Report täglich auch und grade um sofort auf umsatzstarke Trends reagieren zu können.

Gleichzeitig lassen sich aber auch Suchmustern identifizieren, die bei uns eine gesteigerte Konversionsrate aufweisen. In dem gezeigtem Beispiel zeigt das Muster Spieletitel + Download eine hohe Kaufaffinität, weshalb wir unsere Titel und Descriptions entsprechend angepasst haben.

Neben der Webanalyse verbringen wir sehr viel Zeit mit den Google Webmaster Tools. Vor allem der Suchanfragereport erlaubt es, Titel und Description der eigenen Seiten ständig den Suchtrends anzupassen und so optimale Rankings und Klickraten sicherzustellen. Vor allem die Optimierung der CTR eines Listings in den SERPs ist nur mithilfe der Google Webmastertools möglich. Und wir reden hier von wenigen Minuten täglicher Arbeit die durchaus einen erheblichen Anstieg des SEO-Traffics erwirken.

Zur Keywordrecherche greifen wir auf ein eigene Entwicklung zurück. Einen kurzen Einblick in das Tool kann man dem diesem Interview entnehmen. Seit damals ist allerdings die Funktion hinzugekommen nach Suchanfragen zu recherchieren, die organische Traffic zu einer bestimmten Domain oder einem bestimmten Host gebracht haben. Diese Funktion ist vor allem bei der Konkurrenzanalyse extrem hilfreich. Diese Eigenentwicklung haben wir zusammen mit der Firma ESEMOS realisiert und entwickeln sie auch stetig weiter.

Und auch wenn in unseren Augen das Ranking nur eine Hilfsgröße im SEO darstellt, so ist es doch eine zu beachtende Größe. Da wir aber mehrere Zehntausend Suchanfragen unter Beobachtung halten, haben wir schon 2005 ein eigenes SEO-Dashboard entwickelt. Ziel war und ist es, die eigenen Rankings immer im Vergleich zur Konkurrenz zu bewerten. Und da wir zu keiner Zeit ausreichend Mitarbeiter beschäftigten um alle Rankings ständig zu beobachten, haben wir damals schon einen Sichtbarkeitsindex eingeführt.  Wobei wir diesen Index immer pro Kampagne (z.B. alle Rockalben bei Musicload) ermitteln. Ohne diesen Index können wir auch heute keinen Vergleich zwischen Musicload und Amazon herstellen, obwohl SISTRIX mittlerweile auch anbietet eigene Indizes zu definieren.

Mittlerweile haben wir aber dem SEO-Dashboard zwei extrem operative Reports hinzugefügt. Die Basis für die neuen Reports ist, dass wir pro Suchanfrage immer auch eine Ziel-URL definieren. Somit können wir immer prüfen ob die definierte Suchphrase auch im Titel und der Description der Ziel-URL vorkommet. Da wir doch einige Mitarbeiter beschäftigen ist es jetzt möglich unabsichtliche Änderungen automatisch festzustellen und per Mail informiert zu werden.

Ebenso prüfen wir, ob weitere Seiten aus unserem Konzernnetzwerk zu den Suchphrasen Ranken, die nicht die Ziel-URL sind. Mit diesem Report finden wir sehr schnell eigene Verlinkungsmöglichkeiten im Netzwerk.

Das SEO-Dashboard sowie einige weitere SEO-Tools hat für uns trisolute realisiert. Ich nutze deshalb hier die Gelegenheit für eine jahrelange und erfolgreiche Zusammenarbeit einfach mal Danke zu sagen: Danke!

Last but not Least nutzen wir für die Konkurrenzanalyse natürlich SISTRIX. Schneller und einfach sind SEO-Analysen kaum möglich.

Nachfolgend noch die Präsentation zum Vortrag:

SEO Toolset

Und am Ende sollten Sie niemals vergessen, dass nur der Mitarbeiter vor dem Tool für Ihren Erfolg verantwortlich ist.

P.S. Save the Date: Die SMX-2012 findet vom 27-28.03.2012 statt.

geschrieben von: Jens

Jens

Ich bin geschäftsführender Gesellschafter der get traction GmbH. Wir unterstützen unsere Kunden bei dem Aufbau eigener SEO-Kompetenz sowie der Schaffung von Strukturen und Methoden zur Verankerung von SEO in der Unternehmensorganisation.
Sie haben Fragen zu mir oder dem Artikel? Schreiben Sie mich an: jens@fauldrath.net.
Ich stehe ebenfalls gerne für Interviews oder Konferenzbeiträge zur Verfügung.

Mehr zum Thema
About 
Ich bin geschäftsführender Gesellschafter der get traction GmbH. Wir unterstützen unsere Kunden bei dem Aufbau eigener SEO-Kompetenz sowie der Schaffung von Strukturen und Methoden zur Verankerung von SEO in der Unternehmensorganisation. Sie haben Fragen zu mir oder dem Artikel? Schreiben Sie mich an: jens@fauldrath.net. Ich stehe ebenfalls gerne für Interviews oder Konferenzbeiträge zur Verfügung.